Littmann Stethoskope

Handbuch Littmann Stethoskope

FAQ's

  1. Enthält mein Littmann Stethoskop Latex?
    Nein, Littmann Stethoskope enthalten keine Naturkautschuk-Latex oder trockene Naturkautschuk-Latex. Weder in den Teilen der Stethoskope, noch in der Verpackung.

  2. Warum wird der Schlauch meines Stethoskops nach einigen Jahren steif?
    Fast alle Schläuche für Littmann Stethoskope sind aus PVC (Polyvinylchlorid) hergestellt. Kommt dieses Material für längere Zeit in Berührung mit Lipiden die in der menschlichen Haut vorhanden sind, verhärtet sich PVC. Das Tragen der Stethoskope um den Hals kann diesen Prozess beschleunigen.Unser Rat an Sie, wenn Sie Ihr Stethoskop um den Hals tragen: vermeiden Sie die Berührung mit nackter Haut.

  3. Mein Membran hat ein Loch (in der Mitte). Ist das ein Fehler?
    Nein, bei einigen Modellen, wie z.B. dem Littmann Master Cardiology und dem Littmann Cardiology III (pädiatrischen Membran) befindet sich genau in der Mitte ein Loch. Dieses Loch ist kein Produktfehler, sondern eine bewusste Entscheidung vor Designer von 3M Littmann.     

  4. Kann ich mein Littmann Stethoskop während eines MRT benutzen?
    Nein! Alle Littmann Stethoskope enthalten Metalle, darum können Sie keine Stethoskope benutzen wenn in unmittelbarer Nähe ein MRT in Betrieb ist.

  5. Kann ich die Membran (floating) von meinem Littmann Classic II oder Cardiology II Stethoskop auch durch ein anderes Membran (tunable) von Classic II SE oder Cardiology III austauschen?
    Nein, das können Sie nicht. Dies ist ein anderer Membrantyp, welcher nicht geeignet ist für den älteren Typ Thorax.

  6. Was ist der Unterschied zwischen den alten und den neuen Littmann Classic II Littmann Classic II SE?
    Im Jahr 1996 ist das Standard Membran (floating) durch das abstimmbare Membran (tunable) ersetzt worden. Daraus ging das Modell Littmann Classic II SE hervor, wobei SE für Second Edition steht.

  7. Kann ich das Littmann Clavssis II Infant bei Neugeborenen benutzen?
    Die meisten Kinderärzte weisen darauf hin, dass der Durchmesser der beiden Trichter- und Membranen noch zu groß sind. Wenn das Kind größer ist, wird dieses Problem wesentlich kleiner.

Garantie

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Der Umgang mit Stethoskopen

  1. Stecken Sie die Ohrbügel richtig in Ihre Ohren: Die Ohrbügel passt sich an die Form des Ohres an. Der Gehörgang liegt vorne. Es ist daher wichtig, dass das Stethoskop mit dem Ohrbügel / Ohrstöpseln nach vorne getragen werden. Der Gehörgang ist nicht bei allen gleich. Sie können die Ohrbügel anpassen wenn diese nicht bequem sitzen oder sie nicht genug hören.
  2. Ohrstöpsel: Es ist wichtig, dass die Ohrstöpsel bequem in Ihr Ohr passen. Dies ist besonders wichtig bei der Verwendung von so genannten Soft-Ohrstöpseln. Sind diese Soft-Ohrstöpsel nämlich zu groß, dann können sie Ihr Ohr schließen weil sie zu dicht sind.
  3. Kontrollieren Sie Verstopfungen: Wenn des Stethoskop in der (Ärzte) Jacke ist, kann Schmutz den Ohrbügel verstopfen. Durch eine regelmäßige Reinigung und Wartung des Stethoskop können Sie dies verhindern.
  4. Kontrollieren Sie ob das Stethoskop Luftdicht ist: Für das richtige Funktionieren eines Stethsokops ist es von großer Wichtigkeit, dass das Membransystem zum Ohrbügel luftdicht ist. Lose Einzelteile im Bruststück können ein Zeichen dafür sein, dass das System nicht mehr luftdicht ist. Aber natürlich kann dies auch der Fall sein, wenn Schlauch oder Ohrbügel kaputt sind.
  5. Ist das Bruststück in die richtige Richtung gedreht? Das Bruststück der meisten Stethoskope sollte um den Schlauch gedreht werden um zwischen Membran und Uhr gelegt zu werden. Drehen Sie das Bruststück dafür einfach bis ein “Klick” zu hören ist.

Wenn das Stethoskop richtig benutzt und Sie noch immer nicht gut hören können, kann es sein, dass das Stethoskop gereinigt werden muss. Lesen Sie dafür bitte das Handbuch des Stethoskops

Wartung / Reinigung des Stethoskops

  • Das Stethoskop kann desinfiziert werden indem Sie alles mit einer 70%igen Isopropylalkohol-Lösung oder Seifenwasser reinigen.
  • Für eine gründliche Reinigung können die Ohrstöpsel von den Ohrbügeln abgenommen werden. Abhängig vom Modell ist das durch drehen oder ziehen möglich (Snap-On-Ohrstöpsel). Wenn die Ohrstöpsel mit einem Gewinde befestigt sind, entfernen Sie bitte die Schrauben.
  • Halten Sie das Stethoskop von extremer Hitze oder Kälte, Lösungsmitteln und Ölen fern. Tauchen Sie das Stethoskop nie in Flüssigkeiten und stecken Sie es nie in einen Autoklaven.